Eiertanz

Der Schlüssel zu allem ist Geduld.
Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird aus dem Ei ein Küken.

aus China

 

  Mag man es kaum glauben, dass unser Herr Johann Wolfgang von Goethe für die Wortfindung verantwortlich ist. Er beobachtete beim Spielen ein Mädchen, das rohe Eier auf die Erde gelegt hatte und sich nun mit tänzerischen und eleganten Schritten um diese herum bewegte, ohne sie zu berühren, um sie auch ja nicht zu zerstören.   Eiertanz

 

 

Eiertanz:vorsichtiges und geschicktes

       Vorgehen in einer brenzligen Lage

  Tanz der Küchlein in ihren Eierschalen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>